Petra Gerster auf den Spuren des Apostels Paulus

Es ist die Geschichte eines Lebens, wie sie abenteuerlicher kaum sein könnte. Paulus, der überzeugte Streiter für die Kirche, verbringt sein Leben ständig auf Achse. Unglaubliche 16 000 Kilometer – hauptsächlich im Raum der heutigen Türkei, im Nahen Osten und in Griechenland – legt er auf seinen Reisen zurück.

Er muss Hunger und Durst, Kälte, Verfolgung und Gefahren erleiden. „Dreimal bin ich mit Ruten geschlagen, einmal gesteinigt worden; dreimal habe ich Schiffbruch erlitten“, berichtet er im zweiten Brief an die Korinther. Missionsarbeit war also auch eine körperliche Herausforderung.

Spektakulär ist bereits der Beginn seiner Geschichte: vom Saulus zum Paulus, vom Christenverfolger an die Spitze der jungen Jesusbewegung. Und spektakulär ist auch sein Ende: In Rom, der Hauptstadt des Reiches, soll der rastlose Missionar auf Befehl von Kaiser Nero um das Jahr 60  enthauptet worden sein.

Petra Gerster trifft Experten und blickt auf Fakten und Legenden im Leben des grossen Apostels. Kein Zweiter nimmt für die Entwicklung des frühen Christentums eine so überragende Rolle ein wie Paulus. Ihm verdankt es sein weltweite Verbreitung.

Sendetermin: Paulus: Gefährliche Mission – Petra Gerster auf den Spuren des Apostels,
Pfingstmontag, 5. Juni 2017, 18.15 Uhr, ZDF

Quelle: ZDF, Copyright Bild: obs/ZDF/Tom Kaiser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.