EMK: Beten für die Menschen und die Kirche in Frankreich

Connexio, das Netzwerk für Mission und Diakonie der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) Schweiz-Frankreich, ruft die Pfarrpersonen in der EMK auf, dass im Monat November für die Menschen und die Kirche in Frankreich gebetet werden soll. So schreibt sie in einer aktuellen Mitteilung:

„In Frankreich ist die Zeit der Vor-Auswahl für die Präsidentschaftswahlen. Die Attentate der letzten zwei Jahre haben in einigen Städten Unsicherheit ausgelöst. Spannungen werden genährt durch teilweise extreme Standpunkte. Arbeitslosigkeit, Bildung und Migration sind allgegenwärtige Themen. Überdruss scheint zu regieren und beeinträchtigt die Moral der Bevölkerung.

Gleichzeitig gibt es ausserordentliche Aktionen der Solidarität und es entstehen Initiativen und Ideen, um das Zusammenleben neu zu gestalten. Wie können wir in einem solchen Umfeld Zeugen von Christus, dem Befreier sein? Diese Frage begleitet die Christen der rund 20 methodistischen Gemeinden. Sie versuchen immer von Neuem ihre Hoffnung in Jesus Christus sichtbar zu machen: Sie engagieren sich in Sozialprojekten, evangelisieren, kümmern sich um Menschen, die migrieren. Sie bieten auch Jugendlager und Ferienkolonien für Kinder an.“

Quelle und Copyright Logo: Connexio, Netzwerk für Mission und Diakonie der Evangelisch-methodistischen Kirche Schweiz-Frankreich

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.