Familien stark machen: Forum Ehe+Familie im September

„Die Zeit, die wir mit unseren Kindern verbringen, ist unersetzbar“, erklärt Hansjörg Forster, Leiter Forum Ehe+Familie. Das Forum organisiert deshalb eine Tageskonferenz, die auf die Stärkung der Familie fokussiert. Ein abwechslungsreiches Programm mit Referaten, Workshops und einer Familienband erwartet die Besucher. Die beiden Hauptreferenten Hansjörg Forster und Adrian Jaggi (Jungscharsekretär, Trickkünstler) zeigen auf, wie Familien dem Leistungsdenken der Gesellschaft die Stirn bieten und mit Freude den Alltag durchleben können. Durch den Anlass am 10. September in Bern führt Bauchrednerin Brigä mit Adonette.

Das Feuer neu entfachen

Die Veranstalter sind überzeugt, dass an keinem anderen Ort Beziehungen so stark gelebt und erlebt werden, wie in der Familie. „Mit der Familie ist es wie mit dem Feuer im Kamin“, erklärt Forster: „Manchmal mottet es nur, dann irgendwann entzündet es sich richtig. Genau das geschieht beim Verbringen gemeinsamer Zeit: Ausflüge und Abenteuer bringen das Feuer wieder zum Brennen.“ Der Anlass richtet sich nicht nur an Eltern, sondern auch an Verantwortungsträger aus Kirchen, Organisationen und Institutionen.

Ehe und Familie fördern

Die Konferenz wird von der Arbeitsgemeinschaft „Forum Ehe+Familie“ der Schweizerischen Evangelischen Allianz organisiert und findet in Bern statt. Die Arbeitsgemeinschaft, bestehend aus über 30 christlichen Organisationen und Einzelpersonen, will die Kräfte zur Förderung von Ehe und Familie in der Schweiz vernetzen.

Interessierte können sich direkt über die Webseite des Forum Ehe+Familie für die Konferenz anmelden: www.forumehefamilie.ch/konferenzanmeldung/

Quelle: Schweizerische Evangelische Allianz, Copyright Logo: Forum Ehe+Familie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.