Schweiz: Endspurt für den Weckruf

Silvie Lang, Kampagnenleiterin, Weckruf gegen Hunger und Armut, schreibt unter anderem in einer Mitteilung:

„Heute biegen wir auf die Zielgerade ein: Ganzseitige Weckruf-Inserate in sieben Tageszeitungen aller Sprachregionen erinnern Parlamentarierinnen und Parlamentarier an das Versprechen der Schweiz, 0.7% unseres Nationaleinkommens für die EZA einzusetzen.

Den Endspurt des Weckrufs bestreiten wir gemeinsam mit Mujinga Kambundji, Erstunterzeichnerin des Weckrufs und sechsfache Schweizermeisterin über 100m.

Am Montag 30. Mai um 19:15 übergeben wir gemeinsam mit Mujinga Kambundji, sowie den zwei weiteren Erstunterzeichnern Fulvio Caccia, alt-Nationalrat und Jean-Philippe Rapp, ehemaliger Direktor des Forum International Médias Nord Sud auf dem Bärenplatz in Bern den Weckruf an NationalrätInnen der SP, Grüne, GLP, CVP, EVP, BDP und FDP. Wir fordern die ParlamentarierInnen auf, sich am 2. Juni in der Debatte zur Botschaft des Bundesrates über die Internationale Zusammenarbeit für eine solidarische Schweiz einzusetzen.

Quelle: Silvie Lang, Kampagnenleiterin, Weckruf gegen Hunger und Armut, Copyright Logo: Weckruf gegen Hunger und Armut, c/o Alliance Sud

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.