Ausstellung über Geld im Stapferhaus Lenzburg läuft noch bis 25. Juni 2016

Wer die Ausstellung über Geld im Stapferhaus in Lenzburg noch nicht gesehen hat, sollte sie sich unbedingt ansehen. Es lohnt sich wirklich!

Ich habe mir die Ausstellung in diesem Museum angesehen und kann sie sehr empfehlen. Sie ist sehr anregend, um über das eigene Verhältnis von Geld nachzudenken. Auffallend war für mich auch, dass ein Teil der Ausstellung einer katholischen Kirche nachempfunden wurde, also mit einer Kanzel, Beichtstühlen, Fenstern im gotischen Stil und einer Bank, die zum Knien einlud. Vielleicht wurde damit auch angezeigt, welche Macht oder religiösen Charakter das Geld bekommen kann.

Die Verantwortlichen der Ausstellung schreiben in einer Medienmitteilung zu ihrer Ausstellung u.a.:

„Die Ausstellung beginnt an einem paradiesischen Ort, wo das Geld Wünsche wahr werden lässt. Dort versammeln sich die grossen Denker und Ökonomen und streiten über den richtigen Umgang mit dem Geld: Während die einen das Streben nach mehr Geld geisseln, erklären es die anderen zur Tugend. Schliesslich haben die Besucherinnen und Besucher selbst das Wort: Wie viel Geld ist genug? Welcher Lohn ist gerecht? Was würden sie tun für 10’000 Franken?

Auf dem Ausstellungsrundgang ergründen die Besucherinnen und Besucher die Kraft des Geldes, den Unterschied zwischen Preis und Wert und das Zusammenspiel von Geld und Glück – aber auch das Wunder der unendlichen Geldvermehrung, die Verteilung des Geldes in unserer Gesellschaft und das BIP als Mass aller Dinge. Sie treffen auf Menschen, bei denen am Ende des Monats jeder Rappen zählt, und auf solche, die mehr als genug haben. Die Ausstellung lässt die Besucherinnen und Besucher im Geld schwimmen, vor dem Geld in die Knie gehen und am Ende des Rundgangs selbst bestimmen, wie viel ihnen das Ausstellungserlebnis wert ist.“

Die Ausstellung über das Geld ist noch bis zum 25. Juni 2016 zu sehen. Weitere Informationen zur Ausstellung finden sich auf der Website vom Stapferhaus Lenzburg.

Quelle und Copyright Logo zur Ausstellung über das Geld: Stapferhaus Lenzbzurg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.