EMK: Ja zu einer zukunftsorientierten Nutzung von Energie

Der Ausschuss „Kirche und Gesellschaft“ der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) Schweiz-Frankreich empfiehlt ein Ja zur Energiestrategie 2050. Die Energieerzeugung und –nutzung müsse endlich weg von der Atomwirtschaft in vernünftige und zukunftsorientierte Bahnen gelenkt werden.

„Methodisten haben es diesmal leicht“, schreibt der Ausschuss „Kirche und Gesellschaft“ in seiner Stellungnahme zur Energiestrategie 2050, die am 21. Mai 2017 zur Abstimmung gelangt. Selten klängen kirchliche Grundsätze in politischen Gesetzesvorlagen derart nach, wie dies bei der Energiestrategie 2050 in den Sozialen Grundsätzen der EMK der Fall sei. Die Energiestrategie verlange, dass das Erzeugen und Nutzen von Energie in Wirtschaft und Gesellschaft in vernünftige und zukunftsorientierte Bahnen gelenkt werde – eine Forderung, die auch die Sozialen Grundsätze verfolgten. „Endlich soll nicht mehr länger Atomwirtschaft subventioniert und Energieverschwendung geduldet werden“, heisst es von Seiten von „Kirche und Gesellschaft“ im Blick auf die Energiestrategie.

Die Sozialen Grundsätze der EMK fordern im Kapitel „Natürliche Welt“ eine „vernünftige und zurückhaltende Umwandlung von Rohstoffen in Energie“ und Massnahmen, die Energieerzeugung überflüssig machen, „wenn sie die menschliche und nicht-menschliche Schöpfung gefährden“. Darüber hinaus „drängen wir auf eine kompromisslose Unterstützung des Energiesparens“, heisst es im Grundsatzpapier weiter, das 1972 von der weltweiten EMK-Generalkonferenz erstmals verabschiedet und seither regelmässig revidiert worden ist.

„Kirche und Gesellschaft“ empfiehlt auch dann ja zu stimmen, wenn einem die Energiestrategie 2050 „noch zu zaghaft“ erscheine. Mit einem Ja unterstütze man immerhin die Ziele, die darin schon jetzt festgeschrieben seien.

Zur Stellungnahme des EMK-Ausschusses „Kirche und Gesellschaft“

Quelle: Ausschuss „Kirche und Gesellschaft“ der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK)  Schweiz-Frankreich, Copyright Logo: Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.